letzte Aktualisierung: 13.09.2017
IServ-Logo


Schuljahr 2017/2018

Einschulung 5. Klassen
Datum: 03.08.2017
Uhrzeit: 9:00 Uhr
Ort: Mensa der Hauptschule

1. Elternsprechtag
Datum: 02.11.2017

Weihnachtsbasar
Datum: 21.12.2017
Uhrzeit: 9:00-11:30 Uhr

Halbjahreszeugnisse
Datum: 31.01.2018

Schülersprechtag
Datum: 13.02.2018

2. Elternsprechtag
Datum: 15.02.2018

Tag der offenen Tür
Datum: 16.05.2018
Uhrzeit: 14:00-17:00 Uhr

Entlasstag
Datum: 22.06.2018
Uhrzeit: 10:00 Uhr
Ort: Aula der Hauptschule

Zeugnisausgabe

Datum: 27.06.2018


buchg

Die Schülerfirma "GoBo"

Die Schülerfirma Gobo besteht aus den Abteilungen „Verwaltung“, „Produktion Holz“, „Produktion Textil“, und „Beschäftigung und Betreuung“.

Die Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen bewerben sich für die Mitarbeit in einer der Abteilungen der Schülerfirma. Gobo steht für „Go online buy online“, weil man die Produkte auch online erwerben kann. Aber auch vor Ort in Wildeshausen werden im Einzelhandel, und manchmal auf dem Markt, unsere Waren angeboten. Insgesamt versteht sich die Schülerfirma als gemeinnützig. Erwirtschafteter Gewinn wird z.B. eingesetzt, indem Herzkissen für die Nachsorge bei Krebsoperierten produziert und gestiftet werden.

Besonders der Bereich „Beschäftigung und Betreuung“ arbeitet nicht gewinnorientiert und kooperiert mit verschiedenen Einrichtungen der Altenpflege. Die dort arbeitenden Schülerinnen engagieren sich wöchentlich mit viel Freude in der Tagesbetreuung. Sie lernen den Umgang mit Menschen beim Spielen und Durchführen verschiedener Angebote (vom Singen bis zur Einführung in das Internet). Der Gewinn an Lebenserfahrung und der Einblick in pädagogisch-pflegerische Berufe ist hier unbezahlbar!

In den produzierenden Abteilungen werden kleine nützliche und schöne Dinge des Alltags wie z.B. Untersetzer oder Handytaschen gestaltet. Die Schülerinnen bestimmen die Produktschwerpunkte und die Gestaltung. Sie lernen den sorgfältigen, sparsamen Umgang mit Material, den routinierten Umgang z.B. mit der Nähmaschine und verschiedenen Werkzeugen. Sie gestalten und kombinieren, arbeiten zusammen, halten sich beschäftigt und sorgen für Ordnung.

Die Schülerinnen aus der Verwaltung stellen schließlich die Verbindung zu den Vermarktern vor Ort her, planen den Verkauf, pflegen die Internetkontakte, führen die Kasse, buchen Einnahmen sowie Ausgaben und stellen Zeugnisse aus.